Robert-Brauner-Schule
 Förderschule Geistige Entwicklung

Schulband Highscore

Die Schulband der Robert-Brauner-Schule gibt es seit unzähligen Jahren. Natürlich wechselt die Besetzung ständig, da immer wieder neue Schülerinnen und Schüler dazukommen und die alten aus der Schule entlassen werden.

Wir proben ein Mal pro Woche am Freitag. Dann üben wir die Songs, die wir uns  gemeinsam ausgesucht haben. Das ist immer sehr viel Arbeit! Wir müssen Akkorde, Rhythmen, Melodien und Texte einiger Maßen hinkriegen. Aber auch wenn jeder seine Sache kann, sind wir noch längst nicht fertig!

Am schwierigsten ist es nämlich, ZUSAMMEN zu spielen. Nur wenn das klappt, hört es sich am Ende gut an. Dazu müssen wir den Ablauf des Liedes lernen und jeder muss auf seinen Einsatz achten. Beim Üben muss man auch viel Geduld mitbringen, da wir die Songs sehr oft wiederholen müssen. Und dann müssen wir in jeder Probe ja auch noch ein paar von den alten Liedern spielen, damit wir die nicht wieder vergessen.

Aber es macht auch super viel Spaß! Gemeinsam coole Musik zu machen, ist einfach toll. Die Höhepunkte sind auf jeden Fall immer die Gigs (Auftritte). Jedes Jahr spielen wir 2 – 3 Auftritte in unserer Schule oder auf Festivals.

Zur Zeit sind wir mit „Cordula Grün“  beschäftigt.

Aber auch „Holz“, „Wannsee“ von den Toten Hosen und „Ist da Jemand“ von Adel Tawil gehören zu unserem Repertoire.

Die Schulband wird geleitet von

Herr Greiten: Lehrer
Herr Meier: Bassbetreuer und Seniorenroady

Die Schulband muss sich neu organisieren, weil viele Bandmitglieder im Schuljahr 2019/2020 entlassen wurden.

Leider dürfen wir momentan coronabedingt nicht proben und sind selbst gespannt wie es weitergehen wird.